Cloud Trading Bots Update

Veröffentlicht: 14. März 2018 Von CoinCoach

Update!!

Ich weiß, die Posts in den letzten Tagen haben abgenommen, doch es tut sich nicht viel in der Kryptoszene. Der BTC schwankt täglich hin und her und hat zurzeit wieder eher einen bearish (abwärts) Trend. Doch ich will Euch mal auf den neusten Stand beim Cloud Trading bringen. Cryptotrader.org ist immer noch eine gute Anlaufstelle für automatische Tradingbots, die nicht auf dem PC laufen müssen und die man nicht kompliziert einstellen muss. Alles läuft über Cloud Server und man bezahlt eine monatliche Gebühr um diese zu nutzen. Zusätzlich kommen noch Gebühren für die einzelnen Bots/Strategien, von denen ich diesen Monat einen neuen getestet habe. Was Cloud Trading ist und wie man sich ein Konto bei Cryptotrader.org erstellt, zeige ich Euch in diesem Beitrag.

 

 

ZEBRA Ethereum Trend Bot v2.0

https://cryptotrader.org/strategies/7Qsx8JdSkBKeuoNNy

Der neue Bot ist noch „EXPERIMENTAL“ hat aber in ein paar Backtests schon gute Ergebnisse gezeigt. Wie man Backtests erstellt, zeige ich Euch bald in einem Video auf dem Youtube Kanal. Der Bot kostet 0.3 LTC und ist somit ca. 40€ teuer. Der Bot hat schon einige Updates hinter sich, und obwohl er noch „EXPERIMENTAL“ im Namen trägt, sind das schon mehr Updates als viele andere Bots. Viele Updates ist immer ein gutes Zeichen, denn so weiß man, dass der Entwickler noch versucht diesen Bot zu verbessern. Obwohl der ZEBRA Bot für Ethereum optimiert ist, wollte ich ihn auf ein paar Altcoins laufen lassen.

Als erstes lief der Bot Live auf Binance mit ADA/BTC als Währung. Da ich aber die BTC für etwas anderes brauchte, wurde die Live Version gegen 3 Simulationen getauscht. Simulationen sind im Endeffekt nichts anderes als Live Versionen nur, dass sie nicht aktiv mit echten BTC handeln. Ein Backtest kann leider nie eine Simulation ersetzen. Der Bot startete mit BTC und lief nun 15-25 Tage mit den Währungen BCC (Bitcoin Cash), ETH (Ethereum) und NEO.

BCC/BTC

Bitcoin Cash war ein totaler Reinfall. Der Bot handelte im 30 Minuten Takt und in den ganzen 18 Tagen, wurden nur ein paar gute Trades ausgeführt. Man muss dazu natürlich auch sagen, dass Bitcoin Cash in diesen 16 Tagen um ca. 4.3% an Wert verloren hat. Aus einem so stark fallenden Markt Gewinne zu ziehen ist immer schwer. 

  • 25 Trades in 18 Tagen
  • Mit 0.0849 BTC gestartet und mit 0.0730 BTC beendet
  • Bot Performance: -14.02%
  • Markt Performance vom BCC: -4.29%

 

ETH/BTC

Ethereum lief zwar besser, doch richtige Gewinne konnte ich auch hier nicht verzeichnen. Auch hier handelte der Bot im 30 Minuten Takt. Während der Markt beim ETH stark gefallen ist, konnte der Bot noch etwas rausholen. Wie man aber an der Grafik sieht, war es für den Bot oft schwer, den richtigen Punkt zu finden. Während starke Auf und Abs perfekt für einen Bot sind, ging es bei ETH eher eine lange Zeit nach unten, wo der Bot seine Position natürlich nicht verkaufen wollte.

  • 18 Trades in 18 Tagen
  • Mit 0.0888 BTC gestartet und mit 0.0833 BTC beendet
  • Bot Performance: -6.19%
  • Markt Performance vom BCC: -10.30%

 

NEO/BTC

NEO war wirklich eine Katastrophe. Nicht für den Bot, aber für den ganzen Coin. Mit ca. 25% Verlust auf dem Markt, hat NEO am stärksten gelitten. Der Bot handelte im 30 Minuten Takt und konnte noch ein paar gute Trades rausholen. Einen Gewinn hatte ich am Ende zwar nicht, doch weniger Verlust, was auch schon besonders gut ist. 

  • 20 Trades in 18 Tagen
  • Mit 0.0948 BTC gestartet und mit 0.0796 BTC beendet
  • Bot Performance: -16.03%
  • Markt Performance vom BCC: -24.22%

 

Fazit

Das Fazit fällt enttäuschend aus. Zwar hat der Bot nicht total versagt, da er bei NEO und bei ETH weniger Verlust gemacht hat, als der Markt, aber richtige Gewinne konnte ich damit nicht erzielen. Natürlich ist weniger Verlust immerhin etwas und in einem fallenden Markt ist es einfach sehr schwer für den Bot, gute Positionen zu finden. Wenn der Einkaufspreis von heute, am nächsten Tag schon wieder unterboten wird und die nächsten Tage auch noch weiter runter geht, wann verkauft man dann. Wie viel Prozent Verlust ist die perfekte Position um auszusteigen.

Als Trader setzt man sich oft eine feste Strategie und sagt, bei mehr als 10% Verlust steige ich aus. Jedoch kommt dann oft die Hoffnung und man denkt, die 10% sind das Maximum, es geht danach wieder hoch. Das gleiche sagt man sich bei 20% oder bei 30% bis man irgendwann bei 60% Verlust verkauft und dann geht der Coin hoch. Ein Bot ist da emotionsloser und auch wenn der ZEBRA Bot keine großen Gewinne eingefahren hat, hat er weniger Verluste.