Hashflare.io Cloud Mining nach einer Woche

Veröffentlicht: 21. Dezember 2017 Von CoinCoach

Der Beginn (12.12.17)

Viele haben meinen Testbericht zu Hashflare Cloud Mining durchgelesen und ich wollte Euch konstant auf dem laufenden halten. Ich glaube an das Projekt Hashflare und will Euch hier mit meinem Portfolio auf dem laufenden halten.

Das Projekt BTC Cloud Mining startete am 12.12.17. Mit einer Investition von 450 USD sicherte ich mir 3 TH/s. Aufregend war die erste Auszahl am Folgetag. Nach nur 48 Stunden konte ich 0.00112569 BTC vorweisen, die einen Gegenwert von ca. 18.5 USD hatten. (14.12 Kurs bei 16416 USD/BTC)

Nachinvestiert (14.12.17)

Die ersten Auszahlungen ließen mich nachrechnen. Mehr TH/s versprechen größere Auszahlungen. Um das zu verstehen, muss man kein Mathegenie sein. Da mein Budget, wie bei vielen anderen auch, sehr begrenzt ist, konnte ich lediglich weitere 450 USD am Ende des Monats aufbringen um weitere 3 TH/s zu sichern.

Daher halte ich Euch ab sofort mit einem Volumen von 6 TH/s mit einem Investitionswert von 900 USD auf dem Laufenden.

BTC klettert auf fast 20.000 USD (17.12.17)

Eine erfreuliche Nachricht für alle BTC-Anleger. Am 17.12.2017 steig der Kurs auf über 20.000 USD. Mich selbst hat es ebenso gefreut, denn der Output der von mir getätigten Investition steigt ebenfalls entsprechend an. Nach 5 Tagen habe ich 0.00352958 BTC „schürfen“ können. Legen wir einen Kurs von 19.860 USD pro BTC zugrunde, entspricht dies rund 70,1 USD. Steigt der Kurs weiter, sind die von mir investierten 900 USD rasch amortisiert.

Dabei blieb die Hashrate eigentlich ziemlich konstant. Am ersten Tag betrug sie noch 0.00014967 BTC pro 1TH/s, stieg kurzzeitig auf 0.0001574 BTC pro 1TH/s und betrug am 17.12.17 genau 0.00014966 BTC pro 1TH/s. Die Difficulty macht sich bislang nicht bemerkbar – die Mining Power ist ungebrochen hoch nach 5 Tagen. Ich habe vielmehr das Gefühl, das die Power langsam ansteigt.

Hashflare Preise steigen, lohnt sich das noch? (21.12.17)

Vielleicht habt Ihr auch versucht Euch Mining Power bei Hashflare zu kaufen und gemerkt, dass 3TH/s nicht bei 450 USD liegen, sondern 660 USD. Ja, die Preise wurden angezogen, weil sie einfach viel zu tief waren und damit viel zu lukrativ. Dazu kommt noch, dass die SHA256 Mining Power nun limitiert wurde. Die Folge: bald wird es kein Verkauf mehr geben – ein Schicksal, das auch Genesis Mining ereilt hat.

Am 21.12. gab es eine erneute Auszahlung. Die Balance beträgt nun 0.00632338 BTC bei einem Kurs von 16.427 USD. Der „Gewinn“ beträgt aktuell rund 103,9 USD. Angesichts der Tatsache, dass das Investment lediglich eine Woche alt ist und bereits 1/9 der Investition ausgezahlt wurde, kein schlechtes Resultat. Zu erwähnen ist dabei der schwankende Bitcoin-Kurs. Steigt dieser weiter an, wächst auch die Auszahlung entsprechend.

Die Frage, die viele von Euch nun haben werden wird vermutlich die Folgende sein: Lohnt es noch angesichts der gestiegen Preise in Hashflare zu investieren? Die Antwort ist eindeutig: JA AUF JEDEN FALL! Sofern Ihr sofort investiert, liegt der Verdienst bis zum Ende der Laufzeit bei rund 0,147 BTC. Bei einem Kurs von 17.000 USD entspricht das einem Wert von ca. 2.500 USD. Ein Zinssatz, der sich sehen lassen kann. Insbesondere da viele Experten davon ausgehen, dass der Bitcoin-Kurs soll im kommenden Jahr weiter ansteigen wird. Ich für meinen Teil werde abermals um 4 TH/s erhöhen, bevor Hashflare vollständig ausverkauft ist.