MyEtherWallet / Erklärung, Funkionen und ICO’s

Veröffentlicht: 1. Februar 2018 Von CoinCoach

In diesem kleinen Artikel will ich Euch zeigen, wie man ein MyEtherWallet einrichtet, damit arbeitet, neue Coins hinzufügt und für eine ICO nutzt. Letzteres ist von besonderer Bedeutung, denn die meisten ICO’s heutzutage laufen über die MyEtherWallet ab.

Was ist MyEtherWallet eigentlich?

MyEtherWallet in ein kostenloses open-source Projekt, das Euch im Endeffekt ein Interface für die Ethereum Blockchain zur Verfügung stellt. Der eine oder andere mag gedacht haben, dass die Coins oder Tokens auf MyEtherWallet liegen. Dies ist nicht der Fall. Es ist vielmehr eine direkte Schnittstelle zur Blockchain, die Euch einen Einblick in die dortigen Transaktionen gewährt. Aber keine Sorge, sofern Ihr euren Private Key nicht aus der Hand gebt, kann niemand diese stehlen oder transferieren.

Kurzum: MyEtherwallet ist nicht verantwortlich für Eure Coins, besitzt diese nicht, berechnet keine Gebühren, verwaltet keine Passwörter oder Private Keys und ist ein Open-Source Projekt, das als Interface zur Kommunikation mit der Blockchain konzipiert wurde.

Was ist der Unterschied zwischen MEW und einer Börse?

MyEtherWallet ist im Endeffekt, wie bereits gesagt, ein Interface, das Euch Zugriff auf die Blockchain gewährt. Dieses zeigt Euch den Teil Eurer Wallet auf der Blockchain an und bietet eine einfache Möglichkeit, diesen zu verwalten. Der grundlegende Unterschied zur Börse ist der Besitz des Private Keys. Sofern Ihr in Euer Depot auf einer Börse eingezahlt habt, habt ihr diesen Private Key nicht. Dies ist auch so gewollt, denn die Börse ist der eigentliche Eigentümer dieser Coins. Selbstverständlich steht es Euch frei, mit den Coins zu handeln und diese auszahlen zu lassen. Hat die Börse jedoch ein tiefgreifendes technisches Problem, wird geschlossen oder gehackt, sind die Coins für Euch verloren. MyEtherWallet ist dies nicht möglich, da die Coins ja in der Blockchain liegen und die Blockchain kann von niemanden geschlossen werden. Der größte Vorteil von MyEtherWallet ist der Empfang von ERC20 Tokens. Da fast jede aktuelle ICO ERC20 Tokens ausgibt, kann man diese mit MyEtherWallet empfangen. Gebt Ihr eine Ethereum Wallet auf einer Börse als Adresse für Eure gekauften Tokens an, würden diese vom Verkäufer zwar gesendet werden, können aber von der Wallet nicht aufgenommen werden. Die ERC20 Tokens sind somit für immer verloren.

Hinweis! Es gibt auch Desktop Alternativen wie Mist Wallet oder Ethereum Wallet -> https://github.com/ethereum/mist/releases

Diese haben allerdings den großen Nachteil, dass man die Blockchain synchronisieren muss. Dieser Vorgang kann sehr sehr lange dauern und frisst dazu Speicherplatz in nicht unerheblicher Menge.

 

Wie richte ich eine neue Wallet ein?

Dazu ruft Ihr die Adresse myetherwallet.com auf. Bitte lest die Warnung gründlich!

HINWEIS!! Bitte schaut immer nach, ob oben das Schloss Symbol zu sehen ist (sichere SSL Verbindung) und vergewissert Euch, ob die URL stimmt. In der Vergangenheit gab es bereits einige dreiste Kopien der Seite, die Private Keys stehlen wollten.

 

Neue Wallet anlegen

Klickt dazu auf “New Wallet” und legt ein Passwort fest. Dieses sollte lang und kompliziert genug sein, um Euren Account perfekt abzusichern. Nutzt bitte Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und ein paar Sonderzeichen. Dieses Passwort gilt es nun gut aufzubewahren.

Keystore Datei runterladen

Als nächstes könnt Ihr Euch eine Keystore File runterladen. Diese Datei wird zum einloggen auf MyEtherwallet genutzt und sieht folgendermaßen aus „UTC–2018-01-31T10-27-18.874Z–86806e46903965e4aaea52c44625e2ac1c857217“. Keine Sorge, es gibt 2 Wege um sich in seinem Account einzuloggen. Der Weg über die Keystore Datei ist aber der sicherste.

Private Key speichern

Im Anschluss bekommt Ihr den Private Key angezeigt. Dieser ist mit Abstand das Wichtigste in Eurer gesamten Wallet. Mit diesem Private Key könnt Ihr Euch nicht nur einloggen, sondern auch Eure komplette Wallet in eine Hardware oder in eine Desktop Wallet importieren. Wichtig: Gebt den Private Key niemals aus der Hand!

Paperwallet drucken

Optional könnt Ihr eine Paperwallet erstellen lassen uns ausdrucken. Auf dieser findet Ihr Eure Ether Public Address und Euren Private Key. Die Public Address wird zum empfangen von Ethereum oder ERC20 Token genutzt. Der Private Key hingegen ist der Schlüssel zur Wallet. Wer also vor Hackern absolut sicher sein möchte, sollte diese Option wählen.

Nach der erfolgreichen Erstellung der Wallet, könnt Ihr Euch einloggen. Dazu könnt Ihr entweder die Keystore / JSON File nutzen oder den Private Key. Mein Tipp: Nutzt die erste Variante, denn diese verspricht weit mehr Sicherheit.

Erklärung der Wallet

Solltet Ihr nach dem ersten Login nichts weiter angezeigt bekommen, keine Panik. Die Wallet wurde dennoch freigeschaltet. Scrollt Ihr weiter nach Unten, werdet Ihr es sehen. Loggt Ihr Euch über den Punkt “View Wallet Info” oder “Send Ether & Tokens” ein, seht Ihr die Wallet direkt.

Your Address: Das ist Eure Ethereum Adresse in der Blockchain. An diese Adresse könnt Ihr neben ETH auch kompatible ERC20 Tokens senden.

Account Balance: Rechts findet Ihr das Guthaben Eurer Ethereum Coins, sofern Ihr Eure Wallet aufgeladen habt.

Transaction History: Hier findet Ihr zwei Links, die alle Transaktionen Eurer Adresse anzeigen. 

Etherscan.io zeigt alle Ether-Transaktionen an.

Beispiel aus der Blockchain:: https://etherscan.io/tx/0x80b18bf205935798b7a264aab1bcf8a1eb30d3408e5e1af5210068d778040fd4

Dort werden der Wert, das Datum, der Absender sowie der Empfänger, der Block in dem es bestätigt wurde, die TxHash ID und die Fee angezeigt. Ihr könnt jede einzelne Transaktion runterbrechen und seht so noch mehr Informationen über die einzelne Transaktion.

Ethplorer.io zeigt Euch alle ERC20 Tokens Eurer Adresse an. Selbstverständlich können auch alle andere Transaktionen dieser Blockchain begutachtet werden.

Beispiel aus der Blockchain: https://ethplorer.io/address/0x02621891933e8daf0e916286553cd6bbf48f5af0

Auf der Seite sieht man den Wert aller Tokens, die Anzahl, welche Tokens im Portfolio sind und vieles mehr. Auch kann man oben nach aktuellen Tokens suchen, sich anzeigen lassen was die für eine Token Adresse und Kürzel haben oder sehen wie hoch das Volumen ist.

 

Token Balance: Unter “Show All Tokens” klappt ein Menü aus, auf der alle bekannten Tokens angezeigt werden. Sollte die Anzeige streiken, klickt auf “Click to Load”. Hier wird auch ein weiterer großer Vorteil von MyEtherWallet offenbar: Das Hinzufügen komplett neuer Tokens. Doch mehr dazu im ICO Bereich weiter unten.

 

Senden von Ether & Tokens und was ist Gas und Gwei?

Das Senden von Ethereum und Tokens funktioniert wie in jeder anderen Wallet – egal ob auf einer Börse, Hardware oder Desktop Wallet.

  1. Ethereum Adresse eingeben und gut kontrollieren
  2. Betrag auswählen
  3. Gas und Gwei festlegen
  4. Generate Transaktion anklicken
  5. Und die Transaktion bestätigen

Was ist GAS und GWEI?

Gas und Gwei ist gleichzusetzen mit der Transaction Fee im Bitcoin Netzwerk. Genau wie im Bitcoin Netzwerk werden die Transaktionen in Blöcke eingeteilt, in einem Pool bereitgestellt und von Miner verifiziert. Dabei werden die Transaktionen als erstes verifiziert, die am meisten Fee mitsenden.

Fee = Gas X Gwei

Wie viel Gas und Gwei man wählen muss, damit die Transaktion schnell geht, hängt auch oft vom Token ab. Um eine Transaktion binnen Minuten bestätigen zu lassen, sollten 2 GWEI mitgesendet werden. 20 GWEI hingegen gehören inzwischen zum Standard und sorgen dafür, dass die Transaktion im nächsten Block ausgeführt wird. Bei 40 GWEI wird die Order indes unverzüglich bearbeitet. Die Obergrenze liegt bei 50 GWEI. Alles darüber wird nicht akzeptiert.

Auf der andern Seite gehören 21.000 GAS zum Standard und gewähren Euch ein zügiges Bearbeiten der Transaktion. Bei bestimmten Tokens wird oft auch ein höherer GAS Price festgelegt um die Transaktion zu beschleunigen. Dies ist insbesondere bei stark gefragten Tokens der Fall, bei der eine Bearbeitung schnellstmöglich erfolgen sollte.

Wichtig! Ihr müsst immer etwas Ethereum in Eurer Wallet haben, um die Transaktionen mit Gas und Gwei zu bezahlen. Denn die Kosten für diese Fee werden in Ethereum bezahlt.

Ein Beispiel: 21000 units of gas at 20 GWEI = 0.00042 ETH

Wenn Ihr ETH an eine bestimmte Adresse schickt, werden also 0.20042 ETH geschickt. Tatsächlich kommen aber nur die 0,2 ETH beim Empfänger an. Der Rest wird als Gebühr für die Miner einbehalten. Mein Tipp: Haltet stets etwas ETH in Eurer Wallet, um rasch Transaktionen ausführen zu können wenn es darauf ankommt.

 

ICO und Custom Token hinzufügen

In meinem Artikel “ICO – hohes Risiko, aber gewaltige Gewinne” https://coincoach.co/ico-hoches-risiko-aber-riesen-gewinne/ erzähle ich etwas über den Ablauf einer ICO.

In der Regel läuft jede ICO gleich ab.

  1. Das ICO startet und eine Ethereum Adresse wird angezeigt, auf die ein Mindestinvestment gesendet werden muss.
  2. Gebt diese Adresse bei MyEtherWallet ein und wählt die Menge sowie den Gas Preis (dieser wird oft von dem ICO vorgegeben). Bestätigt danach die Transaktion.
  3. Im gleichen Abschnitt müsst Ihr oftmals die eigene “Ethereum Public Address” eingeben. Die Tokens werden Euch an diese Adresse gesandt.
  4. Nach Abschluss des ICO werden die für Euch vorgesehenen Tokens an die “Ethereum Public Address” gesendet.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

A: Der Token ist schon in der Liste unter “Show All Tokens”. Klickt auf “Click to load” um Euch die Anzahl anzeigen zu lassen.

B: Der Token ist so neu, dass er (noch) nicht in der Liste ist. Egal ob der Token in der Liste ist oder nicht, der ERC20 Token wurde an Eure “Public Address” gesendet und ist bestätigt. Er ist somit in der Blockchain vorhanden.

Oft erklären die ICO Webseiten wie man einen “Custom Token” hinzufügt, doch im Endeffekt ist es ganz einfach.

 

Custom Token hinzufügen!

  1. Ruft die Adresse https://ethplorer.io/ auf und gebt oben rechts den Kürzel des Tokens in das Suchfeld ein. So könnt ihr beispielsweise DGTX (DigitexFutures) aufnehmen. Dieser Token gehört zu einer ICO, wird aber noch nicht gehandelt. Dennoch könnt Ihr diesen auf MyEtherWallet abspeichern.
  2. Wählt nun unter dem Suchfeld den Token aus und wechselt dann auf die Tokenseite zu DGTX https://ethplorer.io/address/0x1c83501478f1320977047008496dacbd60bb15ef
  3. Hier werden Euch einige Informationen angezeigt. Die wohl wichtigste ist die “Token Contract Address”, die Ihr oben unter dem Namen finden könnt. Dazu nehmt Ihr noch das Kürzel das unter “Symbols” steht und die Zahl hinter “Decimals”.
  4. Diese Daten gebt Ihr bei “Add Custom Token” ein und schon habt Ihr den Token in Eurer Liste. Das Guthaben müsste direkt angezeigt werden.

Jetzt solltet Ihr wissen, wie Ihr ein Wallet anlegt, damit arbeitet und eine ICO erfolgreich meistert. MyEtherWallet hat sich zum Standard bei ICO’s gemausert – verständlicher Weise. Auf den ersten Blick sieht es etwas kompliziert aus und Begriffe wie Gas und Gwei verwirren am Anfang noch. Einmal verstanden kann dies aber nicht als Hürde angesehen werden. Insbesondere nicht angesichts der lächerlich geringen Gebühren im Ethereum Netzwerk.

 

P.S. Ether Netzwerk richtig wählen

Vergewissert Euch immer, ob Ihr oben das richtige Netzwerk ausgewählt habt. In der Regel steht es immer auf “Network ETH (myetherapi.com)” und dies ist das Standard Netzwerk. Es kann aber mal vorkommen, dass Ihr einen Service nutzen müsst, wo Ihr das Netzwerk verstellen müsst. Denkt dann bitte immer daran, das Netzwerk später wieder umzustellen. Ansonsten werden die Token im Standardnetzwerk nicht angezeigt. Wählen könnt Ihr das Netzwerk ganz oben in der rechten Ecke.